Rolls-Royce übernimmt Mehrheit an Stromspeicherspezialist Qinous

Andreas Schell (rechts), CEO Rolls-Royce Power Systems, und Steffen Heinrich von Qinous; Quelle: Rolls-Royce

Rolls-Royce hält ab dem 15.01.2020 mit 73,1 % der Anteile die Mehrheit am Berliner Stromspeicherspezialisten Qinous GmbH.

Rolls-Royce übernimmt die Anteile aller bisherigen Finanzinvestoren. Die Gründungsgesellschafter sind weiterhin am Unternehmen beteiligt und behalten ihre bisherigen Funktionen. Rolls-Royce hatte sich bereits 2018 mit 19,9 % an dem einstigen Startup beteiligt, das sich mit Batteriespeichersystemen und der dazugehörigen Steuerung beschäftigt und bereits Speicherlösungen auf der ganzen Welt realisiert hat. Qinous beschäftigt etwa 40 Mitarbeiter in Berlin und soll das Kompetenzzentrum für Microgrid-Solutions-Aktivitäten des RR-Geschäftsbereichs Power Systems werden. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress