S-Bahn Hamburg: Vertrag über weitere 64 ET 490 unterzeichnet

Ein S-Bahn-490 in Hamburg; Quelle: Deutsche Bahn AG

Lange angekündigt, nun vollzogen: Im Auftrag der Stadt haben die S-Bahn Hamburg und Alstom den Vertrag zur Lieferung von weiteren 64 S-Bahn-Zügen der DB-Baureihe 490 unterzeichnet.

Der Auftragswert beläuft sich auf rund 500 Mio. EUR. Damit wurde die im Rahmenvertrag 2013 vereinbarte Option vollständig eingelöst. Bislang sind 82 ET 490 im Hamburger S-Bahn-Netz im Einsatz. „Die Züge werden für die künftigen Nahverkehrsprojekte wie die S4, die S32 und die Verlängerung der S21 bestellt“, so Kay Uwe Arnecke, Geschäftsführer S-Bahn Hamburg. Die 490 werden mit dem Europäischen Zugsicherungssystem ETCS und dem automatisierten Zugbetrieb ATO ausgerüstet. Die Auslieferungen sind für 2025 und 2026 vorgesehen. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress