SNCF Voyageurs/SBB: Partnerschaft Lyria um fünf Jahre verlängert

Die SNCF Voyageurs und SBB erneuern ihren Kooperationsvertrag für die Jahre 2023 bis 2027. Mit der Verlängerung dieses historischen, seit über 40 Jahren bestehenden Vertrags bestätigen SNCF Voyageurs und die SBB ihre Absicht, den Eisenbahnmarkt zwischen der Schweiz und Frankreich weiterzuentwickeln.

Jedes Bahnunternehmen ist für den Transport in seinem Land verantwortlich. Die Kooperation erfolgt über Lyria SAS, eine Tochtergesellschaft von SNCF Voyageurs (74 %) und der SBB (26 %). Das Angebot TGV Lyria umfasst drei Strecken: Genf – Paris, Lausanne – Paris und Zürich – Basel – Paris. Im Sommer fährt zudem ein täglich verkehrender TGV ab Genf nach Marseille. 2022 beförderte TGV Lyria knapp 5 Mio. Reisende. Trotz der Transporteinschränkungen im ersten Quartal waren dies wieder gleich viele wie 2019. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress