Stadler: Flirt-Erstauftrag aus Aserbaidschan

Grafische Darstellung des FLIRT für die Aserbaidschanische Eisenbahn; Grafik: Stadler

Die Aserbaidschanische Eisenbahn (ADY) und Stadler haben einen Vertrag über die Lieferung von zehn Triebzügen des Typs Flirt unterzeichnet.

Der Auftragswert liegt bei gut 115 Mio. EUR. Es werden vier Züge als Interregio mit Dieselantrieb und je drei Elektrotriebzüge als Interregio und Regio konfiguriert. ADY hat bereits mehrmals Rollmaterial bei Stadler bestellt, unter anderem 30 Schlafwagen für die internationale Verbindung zwischen Aserbaidschan und der Türkei und Doppelstockzüge des Typs Kiss. Zuerst werden die Dieselzüge ausgeliefert, dies soll 2022 erfolgen. Die fünfteiligen Dieselzüge mit dem Powerpack-Wagen sind 106,8 m lang und bieten 271 Sitzplätze, die elektrischen Züge sind 93,0 m lang und haben in der Regio-Version 255 Sitzplätze und in der Interregio-Ausführung 236 Sitzplätze sowie ein Bistro. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress