Talgo/ABB: Zusammenarbeit beim Avril abgesagt

Talgo muss den Produktionsplan für den neuen Hochgeschwindigkeitszug Avril anpassen.

Wie das Wirtschaftsblatt Expansión berichtet, hat Talgo den Vorvertrag mit der ABB über die Lieferung der Traktionsausrüstung gekündigt. Neuer Lieferant soll das baskische Unternehmen Ingeteam werden, mit dem Talgo bereits an anderen Aufträgen zusammengearbeitet hat. Die Renfe hat 2016 für über 2,6 Mrd. EUR 30 Avril-Züge bestellt. Talgo hat das Verfahren auch deswegen gewonnen, weil es sich auf kürzere Fristen als ihre Konkurrenten verpflichtet hat. Der erste Avril soll im Februar 2020 geliefert werden. (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress