Vossloh AG mit Gewinn im Geschäftsjahr 2020

Weichenherzstück von Vossloh; Quelle: Vossloh AG

Die Vossloh AG hat die Ergebnisse für 2020 veröffentlicht und spricht von einem trotz Corona sehr erfolgreichen Geschäftsjahr.

Der Bahntechnik-Konzern erzielte ein Ergebnis von 20,8 Mio. EUR, nach einem Minus von 136,8 Mio. EUR in 2019. Der Auftragseingang lag mit 915,5 Mio. EUR um 5,6 % über dem portfoliobereinigten Vorjahreswert von 866,7 Mio. EUR. Der Auftragsbestand Ende 2020 betrug 594,5 Mio. EUR (Vorjahr: 549,2 Mio. EUR). Die Umsatzerlöse stiegen von portfoliobereinigten 861,5 Mio. EUR leicht auf 869,7 Mio. EUR. Das EBIT belief sich auf 73,1 Mio. EUR (Vorjahr bereinigt: 55,7 Mio. EUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 8,4 % (Vorjahr bereinigt: 6,1 %). Mit dem Ende Mai 2020 vollzogenen Verkauf des Geschäftsfelds Locomotives wurde die Transformation zu einem reinen Bahninfrastruktur-Unternehmen abgeschlossen. Im Durchschnitt beschäftigte die Vossloh AG 3482 Mitarbeiter gegenüber 3774 im Geschäftsjahr 2019. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress