USA: Siemens liefert Fahrzeuge für Personenverkehr

Alle Fahrzeuge wird Siemens in seinem Werk in Sacramento entwickeln und fertigen. Leiter der Rechtabteilung, Myles Tobin, zu Besuch im Werk (links). Foto: Siemens

Für das ambitionierte Projekt All Aboard Florida wird Siemens (zunächst) fünf Zugeinheiten liefern.

Jede Einheit besteht aus zwei dieselelektrischen Lokomotiven an den Zugenden und vier Reisezugwagen. Die Züge werden mit 125 mph (201 km/h) fahren. Zunächst ist ein Einsatz zwischen Miami und West Palm Beach vorgesehen, All Aboard Florida sieht letztlich aber eine Verbindung zwischen Miami und Orlando mit Zwischenstationen in Fort Lauderdale ud West Palm Beach vor. Die Züge sollen mit der Zeit auf sieben Wagen erweitert werden, weitere fünf Züge sollen später folgen. Hinter dem Projekt steckt als Auftraggeber und Betreiber Florida East Coast Industries (FECI). FECI ist Floridas ältestes Transport- und Infrastrukturunternehmen. Alle Fahrzeuge wird Siemens in seinem Werk in Sacramento entwickeln und fertigen. Dies ist für Siemens der erste Auftrag über Reisezugwagen in den USA. Über den Auftragswert wurde nichts mitgeteilt. An der Herstellung sind Norwood, Ohio (Fahrmotoren und Getriebe), Alpharetta, Georgia (Antriebsbehälter) und Cummins in Seymour, Indiana (Dieselmotoren), beteiligt. (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress