Das Portal der Bahnbranche

Vergabeverfahren für das Teilnetz Westmecklenburg-Überbrückung

Im Auftrag des Landes hat die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) jetzt das offene Verfahren für die Vergabe der SPNV-Leistungen im Teilnetz Westmecklenburg-Überbrückung gestartet (TED: 2014/S 091-159888).

Für den Zeitraum vom 14.12.2014 bis zum 14.12.2019 wird für die Strecken Rehna – Schwerin – Parchim und Hagenow Stadt – Parchim (Teil der mecklenburgischen Südbahn) ein neuer Betreiber gesucht. Der Umfang beträgt rund 1,25 Mio. Zugkm/a. Die Leistungen werden auf dem Netz der DB Netz AG und der Torsten Meincke Eisenbahn GmbH erbracht. Die Angebote müssen bis zum 11.07.2014 vorliegen, die Bindefrist endet am 15.09.2014. Beide Linien bedient derzeit die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft ODEG, bis Dezember fuhr zwischen Rehna und Parchim die mehrheitlich zu Veolia gehörende OLA (Ostseelandverkehr). (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress