Verkehrsmittelwahl: Bahnanteil bei Urlaubsreisen legt 2020 leicht zu

In einem insgesamt geschrumpften deutschen Markt stieg 2020 die Nutzung der Bahn als Verkehrsmittel für Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer von sechs auf sieben Prozent, dem höchsten Wert seit 2000.

Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Deutschen Reiseverband veröffentlichte repräsentative Erhebung (Reiseanalyse 2021). „Die Bahnen übernehmen immer mehr innerdeutsche Verkehre, wo früher geflogen wurde, weil die Menschen klimafreundliche und bequeme Reisemöglichkeiten aktiv suchen“, kommentiert Veit Salzmann, Vizepräsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Reisen mit dem Flugzeug haben sich coronabedingt fast halbiert, von 42 % Anteil bei der Verkehrsmittelwahl 2019 auf 26 % in 2020. Klarer Profiteur der Pandemie ist aber der Pkw (43 auf 61 %). (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress