Vossloh: Verhaltener Start im ersten Quartal 2018

Wie erwartet hat Vossloh im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 in allen Kerngeschäftsbereichen einen saisontypisch verhaltenen Start gehabt.

Der Konzernumsatz lag bei 178,3 Mio. EUR (Vorjahr: 196,2 Mio. EUR, angepasst auf nicht fortgeführte Aktivitäten des Geschäftsfelds Locomotives), das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bei 1,6 Mio. EUR (9,6 Mio. EUR). Der Auftragseingang verbesserte sich im ersten Quartal 2018 auf 211,4 Mio. EUR (201,9 Mio. EUR). Im Geschäftsbereich Core Components erfolgte der Umsatzrückgang auf 58,5 Mio. EUR (78,2 Mio. EUR) hauptsächlich im margenstarken China-Geschäft. Im Geschäftsbereich Customized Modules stieg der Umsatz durch höhere Auftragseingänge in Frankreich, Polen und Schweden leicht auf 106,4 Mio. EUR (101,9 Mio. EUR), leidet aber unverändert unter der Investitionszurückhaltung der US-amerikanischen Class-I-Eisenbahnunternehmen. Auch im Geschäftsbereich Lifecycle Solutions bewegten sich die Umsätze mit 15,3 Mio. EUR leicht unter Vorjahr (17,3 Mio. EUR). (wkz/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress