VPI: Asset-Gesellschaft kann DB Cargo finanziell entlasten

Quelle: DB AG

Im Zuge der Kapitalerhöhung der DB AG schlägt der Verband der Waggonvermieter vor, den Besitz und das Management einer konzerneigenen Güterwagenflotte bei DB Cargo auf den Prüfstand zu stellen.

Eine Asset-Gesellschaft für die Waggons könnte Kosten sparen. Die in vielen Segmenten des Schienengüterverkehrs gängige Praxis der Waggonvermietung sei ein bewährtes, auf Arbeitsteilung basierendes Konzept, so Malte Lawrenz, Vorsitzender des VPI. Das zusätzliche Kapital für den DB-Konzern dürfe den intramodalen Wettbewerb nicht verzerren und die Verwendung müsse transparent erfolgen, so der Verband. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress