Bertschi Gruppe: Trotz Umsatzrückgang Gewinn in 2020

2021 wird die Lagerkapazität im Terminal Rotterdam ausgebaut; Quelle: Bertschi

2020 war für die Bertschi-Gruppe aufgrund der Pandemie ein „herausforderndes“ Jahr.

Der Umsatz fiel mit 900 Mio. CHF im Vergleich zum Vorjahr um 9 % niedriger aus, währungsbereinigt betrug der Rückgang 5 %. Das Jahr konnte aber operativ und finanziell positiv abgeschlossen werden. 2020 gab es deutliche Umsatzrückgänge im Kerngeschäft der Chemielogistik. 2020 wurde die Containerflotte um 1200 auf 37.800 Einheiten erweitert. Weiter wurde die Kapazität des Containerlagers in Schwarzheide verdoppelt. Dies soll in diesem Jahr auch beim Container-Gefahrgutlager im Hafen Rotterdam erfolgen. Bertschi ist für 2021 aufgrund der Wachstumsimpulse aus Asien und der erwarteten, schrittweisen Normalisierung infolge der fortschreitenden weltweiten Covid-19 Impfungen zuversichtlich. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress