Budapest: Vergabeverfahren für neue Vorortbahn-Fahrzeuge

Die Staatsbahn MÁV will für die Ende 2016 übernommenen HEV-Vorortbahnen neue Fahrzeuge beschaffen.

 Im Verhandlungsverfahren (TED: 2020/S 189-457231) geht es um die Lieferung von 42 plus zwölf neue Garnituren. Sie sollen auf den Linien H5 (Szentendre), H6 und H7 (Ráckeve, Csepel) eingesetzt werden. Die Fahrzeuge sind für 1,5 kV DC auszulegen, sollen 100 km/h erreichen und 700 Fahrgästen Platz bieten. Der Preis wird mit 55 % gewichtet. Bis zum 26.10.2020 sind die Teilnahmeanträge zu stellen. Die Lieferung soll innerhalb von 3,5 Jahren nach Vertragsunterzeichnung abgeschlossen sein. Die Regierung bemüht sich für diese Beschaffung um EU-Fördermittel. (in/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress