Duisport: China-Züge sichern Umschlagplus

duisport aus der Luft; Quelle: duisport

Der Duisburger Hafen hat 2020 seinen Containerumschlag auf 4,2 Mio. TEU gesteigert.

Das sei ein Plus von rund 5 % gegenüber 2019 und damit neuer Rekord, teilte die Duisburger Hafen AG mit. Mit einem Anteil von rund 55 % ist der Containerumschlag das wichtigste Geschäftsfeld des Hafens. Einmal mehr waren die China-Verkehre auf der Schiene Wachstumstreiber beim Boxenumschlag. Der Bahnverkehr mit China ist laut Hafengesellschaft um rund 70 % angestiegen. Während 2019 wöchentlich zwischen Duisburg und verschiedenen Zielen in China im Durchschnitt 35 bis 40 Züge verkehrten, seien es seit dem zweiten Quartal 2020 bis zu 60 Züge in der Woche. Beim Gesamtumschlag des Hafens gab es wie schon 2019 wegen wegfallender Kohlemengen nach ersten Auswertungen einen Rückgang um rund 3 % auf knapp 59 Mio. t. (jpn/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress