EU-Kommission: Alpha Trains darf neue Eigentümer bekommen

Die Investmentgesellschaften PGGM Infrastructure Funds, Niederlande, Arcus und AMP Capital, beide Großbritannien, dürfen die gemeinsame Kontrolle über das Eisenbahnleasingunternehmen Alpha Trains übernehmen.

Das hat die EU-Kommission entschieden. Eine Prüfung habe keine Probleme für den Wettbewerb auf dem EU-Binnenmarkt ergeben, teilte die Behörde mit. Im Januar hatte das Unternehmen über Veränderungen der Eigentümerstruktur informiert (Rail Business vom 13.01.2021). Unter anderem habe der kanadische Pensionsinvestmentmanager PSP Investments, Gründungsgesellschafter von Alpha Trains, dem Verkauf seiner Anteile an PGGM zugestimmt, hieß es damals. (fh)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress