Italien: Zwei Tunneldurchschläge für Neubaustrecke Genua – Mailand

Tunneldurchschläge Valico-Tunnel und Serravalle-Tunnel; Quelle: Webuild Group

Am Donnerstag (24.09.2020) fand bei zwei Tunneln für das Hochgeschwindigkeitsprojekt Terzo Valico dei Giovi der Hauptdurchschlag statt.

Dabei handelt es sich um den rund 27 km langen Valico-Tunnel, der nach Fertigstellung der längste Eisenbahntunnel Italiens sein wird, und den 7 km langen Serravalle-Tunnel. Die 53 km lange Eisenbahnlinie über den Terzo Valico verkürzt die Fahrzeit zwischen Genua und Mailand von aktuell gut 1:30 Stunden auf nur noch 50 min. Neben dem Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke umfasst das Projekt den Bau von vier Verbindungen zum Bestandsnetz zwischen Voltri, Genua Parco Campasso, Novi Ligure und Tortona. Die Baukosten liegen bei 6,9 Mrd. EUR, Generalunternehmer ist Consorzio Cociv unter der Leitung von Webuild. (wkz/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress