Kroatien: EIB-Teilfinanzierung für Rijeka-Korridorlinie steht

Der Ausbau des 44 km langen Abschnitts Hrvatski Leskovac – Karlovac als Teil des Korridors VI. Zagreb – Rijeka kann erfolgen.

Die European Investment Bank hat am 23.09.2020 den entsprechenden Kredit von über 55 Mio. EUR genehmigt. Das Gesamtbudget, für das Upgrade auf 120 bis 160 km/h beträgt, einschließlich des Baus eines zweiten Gleises, der ETCS Level 1 Zugsicherung und der Elektrifizierung mit 25 kV AC, 409 Mio. EUR. Bereits im Dezember 2019 unterzeichnete die HŽ Infrastruktura einen Kohäsions-Fördervertrag mit dem Ministerium. Die EU-Förderintensität der Korridormodernisierung beträgt 85 %. (in/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress