LKW-Unfall auf der A 40: Zwei weitere Bahnbrücken müssen abgerissen werden

Übersichtsgrafik Brückenbauwerke; Quelle: DB

Nach dem schweren Unfall eines Tank-LKW auf der Autobahn A40 direkt unterhalb der Eisenbahnbrücken in Mülheim-Styrum müssen nun auch die Brücken 2 und 4 abgerissen werden.

Gutachter haben bestätigt, dass die Verkehrssicherheit der Bauwerke nicht mehr gegeben ist und eine Reparatur aufgrund der Hitzeeinwirkung auf Stahl und Beton nicht möglich ist. Für den Abriss der beiden Brücken und den Einbau der Hilfsbrücke für die bereits abgerissene Brücke 3 ist eine Vollsperrung der Autobahn A40 für voraussichtlich zehn Tage ab dem 04.12.2020 notwendig. Die DB plant die Arbeiten im Dezember rund um die ohnehin notwendige Sperrpause der Eisenbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg vom 02. bis 07.12.2020. In dieser Zeit laufen die bereits langfristig geplanten Arbeiten für die 2. Ausbaustufe des ESTW in Duisburg. Die Hilfsbrücke als Ersatz für die bereits abgerissene Brücke 3 soll Ende des Jahres einsatzbereit sein. Die Planungen für den Wiederaufbau der Brücken 2 und 4 stehen dagegen noch am Anfang. Bereits jetzt liegen die Kosten bei einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress