MÁV-Start und Rail Cargo Hungaria verlängern Zusammenarbeit

MÁV-Start und Rail Cargo Hungaria haben ihren, seit fast anderthalb Jahrzehnten geltenden Rahmenvertrag über die Nutzung von Traktionsleistungen bis Ende 2024 verlängert.

Festgelegt sind dadurch die Bedingungen für die Bestellung, Erbringung und Abrechnung der von Rail Cargo Hungaria angeforderten Langstrecken- und Bedienungstraktionsleistungen. Gleichzeitig stärkt der Vertrag die strategische Partnerschaft. Dabei sind vor allem die Volumensteigerung des Schienengüterverkehrs, die Verbesserung der Effizienz des Schienenverkehrs und die Erhöhung des Leistungsniveaus als Ziele formuliert. RCH erteilt weiterhin bedeutende Traktionsbestellungen an MÁV-Start, die die erforderlichen Kapazitäten einschließlich des Personals bereitstellt. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress