Potsdam: Markterkundung für neue Straßenbahnen

Die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH will neue Straßenbahnen beschaffen.

Dazu hat das Unternehmen kürzlich das Verhandlungsverfahren (TED: 2019/S 238-584981) zur Markterkundung gestartet als Vorbereitung eines späteren Vergabeverfahrens. Es geht dabei um „bis zu insgesamt 19“ Niederflurstraßenbahnen. Im gleichen Vergabeverfahren soll auch die Durchführung von Servicemaßnahmen vergeben werden – dabei soll Personal der ViP eingesetzt werden. Rückmeldungen in dem Markterkundungsverfahren werden bis zum 20.01.2020 erbeten. Wie die Potsdamer Zeitung PNN berichtet, ist aber die Finanzierung noch nicht gesichert. Laut dem Bericht sollen 14 Bahnen als „Grundbestellung“ ab 2024 geliefert werden, die weiteren fünf als Option anschließend für die neue Linie nach Krampnitz, die aktuell statt 2025 nun 2029 in Betrieb gehen soll. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress