Railpool: Banken arrangieren Finanzierung für neue Lokomotiven

Die KfW IPEX-Bank, ABN AMRO Bank, Crédit Agricole Corporate & Investment Bank und ING Bank begleiten als Kernbanken von Railpool Investitionen des Unternehmens mit einer großvolumigen Finanzierung.

Die vier Banken stellen für die Beschaffung von neuen Schienenfahrzeugen gemeinsam jeweils zu gleichen Teilen Fremdkapital in Höhe von insgesamt 150 Mio. EUR zur Verfügung. Die Finanzierung hat eine Laufzeit von sieben Jahren. Während die KfW IPEX-Bank als Coordinator und Mandated Lead Arranger auftritt, fungieren ABN AMRO Bank Crédit Agricole Corporate & Investment Bank und ING Bank bei dieser Transaktion als Lead Arranger. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress