ZSSK: Marktkonsultation zur Anmietung von Regionalfahrzeugen

Die ZSSK will auch lokbespannte Dieselzüge durch Triebwagen ersetzen; Foto: C. Müller

Die staatliche ZSSK will für den Regionalverkehr lokbespannte Doppelstockzüge sowie Dieseltriebwagen anmieten.

Dazu wurde jetzt das Marktkonsultationsverfahren gestartet. Einmal werden sieben vierteilige Doppelstock-Wendezüge mit Lokomotive gesucht, die eine Kapazität von 440 Plätzen in der 2. Klasse und 30 Plätzen in der 1. Klasse haben müssen. Optional sollen drei vierteilige Doppelstock-Wendezüge zusätzlich angemietet werden, die dann aber mit den Bestandsloks der Vectron-Reihe 383 der ZSSK fahren sollen. Die zwölf DMU sollen eine Kapazität von 140 Sitzplätzen in der 2. Klasse und 12 Plätzen in der 1. Klasse aufweisen. Die Teilnahme an dem Verfahren kann über die Website oder per E-Mail an Monika Martinková bis zum 16.12.2020 eingereicht werden. Die Auftragsbekanntmachung soll am 01.02.2021 erfolgen. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress